Home / Brettspiele / 6 nimmt ! | Das Spiel des Jahres 1994

6 nimmt ! | Das Spiel des Jahres 1994

Die bunte Verpackung von 6 Nimmt !

Trotz zahlreicher Spieleabende ist dieses Spiel total an mir vorbeigegangen. Doch letzten Freitag kam es endlich auf den Tisch und hat mich in seinen Bann gezogen. Das taktieren mit seinen 10 Handkarten und das Spiel mit den Zahlen ist genau mein Ding.

Das Ziel des Spiels ist die Vermeidung von Stichen und den damit verbundenen Punkte. In der Mitte werden zu Beginn des Spiels 4 Karten aufgedeckt , auf denen Zahlen von 1-104 stehen. Jeder Spieler bekommt 10 Handkarten. In jeder Runde muss der Spieler eine Karte verdeckt vor sich hinlegen. Wenn jeder Spieler eine verdeckte Karte vor sich liegen hat, dann werden die Karten gleichzeitig umgedreht. Der Spieler mit der niedrigsten Zahl auf der Karte muss beginnen diese an eine der 4 aufgedeckten Karten in der Mitte anzulegen oder nimmt sich eine der 4 Karten oder Reihen (Erklärung später) auf seinen Ablagestapel.

Durch das Anlegen werden aus den 4 Karten in der Mitte nach und nach Reihen. Kommt ein Spieler in den Zwang die 6. Karte an eine Reihe zu legen, dann muss er diese Reihe auf seinen Ablagestapel packen. Die Zahlen haben unterschiedliche Punkte aufgedruckt, die nach dem Spiel addiert werden.

Wie oben bereits erwähnt kann sich der Spieler, der in einer Runde die niedrigste Zahl aufdeckt, eine der Reihen direkt auf den Ablagestapel legen und eine neue Reihe aufmachen. Diese Regel erlaubt es noch taktischer zu denken und das Geschehen auf dem Tisch und auf seiner Hand immer im Blick zu haben.

Amigo 4910 – 6 nimmt!, Kartenspiel bei Amazon

Um gleich mal die Messlatte für Deinen nächsten Spieleabend zu erhöhen deute ich darauf hin, dass gegen alle Warnungen eine Runde könne nicht mit 0 Punkten abgeschlossen werden, ich dieses „Wunder“ in meiner ersten Runde 6 Nimmt ! geschafft habe. Das Spiel ist zwar einfach, doch in einer Runde mit richtigen ehrgeizigen Zockern kann es zu spannenden Duellen kommen.

Als ich das Spiel diese Woche in meinem Freundeskreis empfahl bekam ich mehrfach die Aussage das Spiel sei süchtigmachend und dies kann ich jetzt schon bestätigen.

About Alex

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*