Home / Allgemeines / Zählweisen für Kartenspiele | Das Spielen um Geld
Das Geld kam bei Oma immer in das Sparschwein.
Das Geld kam bei Oma immer in das Sparschwein.

Zählweisen für Kartenspiele | Das Spielen um Geld

Das Geld kam bei Oma immer in das Sparschwein.

Das Geld kam bei Oma immer in das Sparschwein.

Bei uns in der Familie wird am Essenstisch bei Oma gezockt. Wir spielen schon gegen Oma um Geld, da ging ich noch in die Grundschule. Eines der ersten Spiele war 1001. Danach folgten Mau-Mau, Romme, Canasta und zu Schulzeiten Doppelkopf, Skat und Bridge verkehrt, sowie das Spaßspiel Arschloch. Neben diesen Kartenspielen, die alle mit klassichen Karten spielt, spiele Ich auch gerne 6 nimmt 1, Wizard und UNO.

Das einfache Spiel ist aber in den meisten Fällen ohne das Aufschreiben von Punkten sehr öde, doch das Spiel in Richtung einer gewissen Punktzahl reichte meiner Oma auch irgendwann nicht mehr.

Grundsätzlich galt schon zu meinen Grundschulalter-Zeiten das Gebot: “ Wir spielen um Geld, wenn auch um Pfennige.“

Unsere Familien-Zählweise geht wie folgt:

Die Runde einigt sich auf eine Höchstpunktzahl und beginnt zu spielen. Überschreitet ein Spieler dieses Punktzahl, dann muss dieser sich einkaufen. Ein vorher festgelegter Geldbetrag muss vom Spieler gezahlt werden, um sich von seinen Punkten auf die nächsthöhere Punktzahl eines seiner Mitspieler zu kaufen. Diese Zählweise hat zur Folge, dass der Spieler am Ende gewinnt, der all seine Mitspieler über die Höchstpunktzahl bringt. Bei einer Punktlandung auf die vorher festgelegten Höchtpunktzahl bekommt der Spieler einen Punkt gut geschrieben und steht fortan mit einem Punkt vor dem Ende. Die einzige Karte , die bei uns zu einer 1-Punkt-Karte wird ist das Ass, aber auch nur in dem Fall , dass der Spieler einen Punkt braucht um sich erneut zu retten.

Was wir schon für Spiele erlebt haben. Gerade beim Romme kann ein Hand-Romme das Spiel sehr kurz machen. Beim UNO kann die Höchstpunktzahl auch schnell erreicht werden, wenn jemand die schwarzen Karten nicht losgeworden ist und immer +2 von seinem Mitspieler vorgelegt bekommt. Das spannende an dieser Zählweise ist , dass es immer unterschiedliche Beträge sind, die zu gewinnen sind. Manche Runden läppern sich wirklich und jeder ist ehrgeiziger und konzentrierter am Werk. Wir setzen neben dem Geld für das Einkaufen auch einen kleinen Grundbetrag, so dass gerade Runden mit mehreren Spielern durchaus von Anfang an lukrativ sein können.

Bei Oma kam das Geld jahreslang in ein Sparschwein. Auch Cliquen unter Freunden können so für gemeinsame Projekte Geld sparen oder natürlich mit dem Geld der Verlierer direkt nach Hause gehen. Die Möglichkeiten sind vielseitig, der Spaß grenzenlos und für Zocker genau das Richtige.

 

About Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.