WWE2k22 Rezension und Kritik

WWE2k22 – Die gelungene Wiedergutmachung?

WWE2k22 muss einiges in der Wrestling-Welt wieder gutmachen. Ob das gelungen ist beschreibe ich in diesem Artikel. Seit dem 08.03.2022 kommen die Vorbesteller in den Genuss des neuen Wrestling-Games für die Playstation, die Xbox und Steam. Schon am 07.03.2022 erschienen die ersten Videos bei YouTube und die ersten User gingen bei Twitch live. Hier half anscheinend ein kleiner Trick im Microsoft-Store für die Xbox. Einige stellten die Zeitzone auf Neuseeland um und kamen so 12 Stunden vor den anderen in den Genuss den Download zu dem Spiel starten zu können.

Bisher sind sich alle Gamer und Fans einig, dass die Wiedergutmachung für WWE2k20 gelungen ist und die zweijährige Pause von dem Entwicklerteam ordentlich genutzt wurde. Ein großes Roster, viele Matcharten und vor allem die vielen Spielmodi erschaffen ein noch nie dagewesenes Erlebnis innerhalb eines Wrestling-Games. Vor zwei Jahren trieben es die Entwickler so dermaßen auf die Spitze, dass die Online-Server für den Vorgänger wieder online gingen, weil der Nachfolger nicht spielbar war. Ich selbst traf mich mit einem Freund für WWE2k20 und nach wenigen Stunden legten wir lieber WWE2k19 ein. Es war purer Frust und die Entwickler hatten so oder so viel zu lange an der alten Engine festgehalten, aber weiterhin Vollpreisspiele auf den Markt gebracht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das begeistert uns an WWE2k22

Nach dem großen Shitstorm vor zwei Jahren entschloss sich 2k nun endlich auf die Fans zu hören und bringt vor allem mit dem GM Mode einen beliebten Spielmodus zurück. Daneben gibt es nicht nur die bekannten Spielmodi „Showcase“ und „Universe Mode“, sondern zusätzlich noch MyFACTION. Konträr zum Online-Trend setzt auch WWE2k22 auf Offline-Gaming, denn trotz der Option virtuelle Währung zu kaufen, ist MyFACTION ein Single-Player-Offline-Modus.

Natürlich können wir gegen Freunde und andere Nutzer auch im Internet spielen, doch verschiedene Einflüsse sorgen seit Jahren dazu, dass die Online-Modi jetzt nicht so sehr gefragt sind. Lieber treffe ich mich mit vielen Freunden an einem Ort oder Online, so dass wir eigene PPVs, Stories und TItelmatches ausspielen können. Mit meinem besten Freund ist uns Realismus sehr wichtig, da wir auch im Exhibition-Modus meist reale aktuelle und historische Ereignisse nachspielen oder uns gewisse Faktoren für ein Match überlegen, die der Paarung einen Sinn verleiht.

Wenn ich mir manche Matches bei Twitch angucken, dann lässt sich schnell zwischen Fan und Nicht-Fan unterscheiden. Natürlich sollte bei einem Videospiel der Spaß im Vordergrund stehen, aber irgendwie muss ich das Match auch fühlen können. Manche Tag Teams sind einfach verboten, andere Dream-Matches haben ihre Daseinsberechtigung, wie zum Beispiel ein Fanatsy-Match zwischen Kevon Owens und Stone Cold Steve Austin um den besten Stunner in der WWE-Geschichte. Meinetwegen packt euch die beiden „Stunning Men“ auch in ein Tag Team im GM Mode oder Universe Mode.

GM Mode – Übertrifft jahrelange Erwartungen

Seit Jahrzehnten wünschen sich Wrestling-Fans einen modernen und ansprechenden Wrestling-Simulator, der uns die Geschicke einer Wrestling-Show leiten lässt. Spätestens seit der Gründung der AEW und der „Forbidden Door“ sind Vertragsverhandlungen mit Wrestlern und das Abwerben von Superstars für das eigene Roster noch interessant geworden. All dies ist nun Teil des GM Mode im WWE2k22. Wir wählen uns vorab einen General Manager aus, wie Adam Pearce, William Regal, Shane McMahon und Stephanie McMahon und leiten eine von insgesamt vier Shows.

Jede Woche treten wir mit unseren Bookings an, um die besten Ratings zu erzielen oder das meiste Geld zu gewinnen. Unsere Superstars loben uns oder beschweren sich, stellen Forderungen und lassen uns ihren Unmut spüren. Es kann vorkommen, dass ein Superstar uns sogar erpresst und wenn wir ihm die Summe nicht bezahlen, dann verlässt er die Show und wechselt womöglich zu der Konkurrenz. Endlich gibt es eine Draft und wir müssen klug auswählen, welche Superstars unser Roster vervollständigen.

Booking, Geld und Zufriedenheit

Wir können die Shows erstellen, simulieren oder spielen. Wir müssen als General Manager die vorgegebenen Ziele der Chefs erfüllen, um am Ende die beste Show der WWE zu haben, aber auch um Geld und Belohnungen zu verdienen. Wir müssen aus dem Social-Media-Feed die Wünsche der Fans, Kritiker und Superstars auslesen, um die richtigen Superstars aus dem Roster zu pushen oder eben nicht mehr so oft in den Shows vorkommen zu lassen.

Die Anzahl der Möglichkeiten übertrifft bei Weitem meine Erwartungen und ist genau so vom Design umgesetzt, wie ein modernes Wrestling-Managerspiel aussehen sollte. Natürlich gibt es bereits Gemecker, weil der Modus noch mehr Funktionen beinhalten könnte, aber die Summe der Spielmodi ergibt wirklich eun umfassendes Spielerlebnis. Die Grundlage eines GM Modes sind gemacht und dieser kann in zukünftigen Updates, Erweiterungen oder Vollpreisspielen natürlich erweitert werden.

Der GM Mode ist übrigens ein endlicher Spielmodus. Du entscheidest dich für eine Dauer von 15,25 oder 50 Wochen, in denen du deine Konkurrenz abhängen musst. Eine perfekte Länge für einen herausfordernden Wrestling-Spieleabend mit Freunden.

MyFACTION – Große Herausforderung für erfahrene Spieler

Freunde der NBA-Reihe von 2k kennen den Spielmodus, der aber für das Wrestling ein wenig abgeändert werden musste. Wir öffnen Sammeltüten und bauen uns so ein Team aus WWE-Superstars, um gegen echte Faction aus der WWE-Geschichte zu spielen und die Herausforderungen zu meistern. Hier gibt es wirkliche schwere Herausforderungen auch für erfahrene Spieler, wie zum Beispiel ein Match nach acht Finishern zu beenden, um das Maximum an Belohnungen zu erhalten.

Dies klingt nach einem aufgeblähten Belohnungssystem, aber durch gewisse Bonuskarten, Attribute und Aufwertungen kann ein passendes Team für jeden Herausforderungsturm aufgebaut werden, der sich auch solchen Matchzielen anpassen wird. Dieser Modus wird uns die Gelegenheit geben auch mal mit Superstars zu spielen, die wir vielleicht in anderen Modi nicht nehmen würden.

Showcase über die Karriere von Rey Mysterio begeistert

Jedes Spiel der Reihe braucht einen Coverstar und natürlich meckern junge Fans des aktuellen WWE-Produkts jedes Jahr über die alten Gesichter auf dem Cover, doch wenn wir uns auch hier die Videos auf YouTube und Twitch anschauen, dann werden wir auch erkennen, warum wir jedes Jahr sehr viele Undertaker-Varianten im Spiel haben. Die ältere Generation liebt diese Charaktere aus ihren früheren Wrestlingzeiten und die junge Zielgruppe kauft das Spiel nicht wegen des Coverstars.

Der Showcase in WWE2k22 ist voll mit Hintergrundwissen, echten Interviews mit vielen WWE-Superstars und in den Matches springt das Bild bei einigen Szenen um und zeigt echtes Videomaterial. Diese Kombination macht großen Spaß und die Karriere von Rey Mysterio ist beeindruckend und bietet daher ausreichend Stoff für einen abwechslungsreichen Showcase bis in die aktuelle Zeit, in der er mit seinem Sohn um die Tag-Team-Championship kämpft.

Karrieremodus – Erschaffe deine WWE-Legende in MyRISE

Der Karrieremodus der 2k-Reihe hatte immer seine Stärken und Schwächen. Ich bin noch nicht weit genug, um dies beurteilen zu können, aber ich wünsche mir hier, dass wir auch mal eine gescheiterte Karriere erleben können, wie es in den Vorgängerteilen möglich war. Wenn wir zum Beispiel den Platz im Royal Rumble bekommen, diesen aber nicht gewinnen, dann bekommen wir eben kein Titelmatch in diesem Jahr. Wenn wir am Ende einer Karriere nicht den Großteil der Ziele erreicht haben, dann gibt es keine Aufnahme in die „Hall of Fame“. Dieses Szenario gab es mal, aber dann gab es auch die Jahre, in denen ein Kapitel so oft gespielt wurde, bis die vorgegebenen Ziele erreicht wurden.

In MyRISE ist die Rede von zielweisenden Entscheidungen, die eine Karriere beeinflussen werden. Zusätzlich wurde die Spieldauer von 25 Stunden auf 50 Stunden verdoppelt und verspricht eine noch aufregendere Reise durch das WWE Universe. Angefangen bei den Indies, erste Chancen bei NXT, die Beförderung in die TV-Shows und dann der Weg zum Main Event bei Wrestlemania. Wir schließen Partnerschaften, erschaffen uns Feinde und treffen dabei immer wieder auf die größten Stars der WWE-Geschichte. Schon bei NXT werden wir von Road Dogg und Shawn Michaels trainiert.

Neue Steuerung und Combos machen Matches realistischer

Früher haben wir eine unterschiedliche Anzahl an Konter gehabt, die sich mit der Zeit aufluden. Dieses Feature haben wir damals sehr gefeiert, aber wurde mit diesem Titel wieder entfernt. Dies setzt wieder perfektes Timing voraus, um möglichst alle Angriffe des Gegners zu blocken, wobei es unterschiedliche Faktoren in dem Spiel gibt, die in gewissen Situationen einen Block nicht ermöglichen. WWE2k22 ist auf der einen Seite dadurch wieder arcade-lastiger geworden, aber mit Hilfe von Kombinationen, den bereits bekannten Spezial-Eigenschaften und einem allgemeinen Block ist es auch strategisch auf einem neuen Niveau.

Bislang gab es nur eine Tastenkombination in den WWE-Spielen, denn nach drei erfolgreichen Schlägen folgte oft ein Trademark-Schlag. Nun können allerdings Tastenkombinationen aus verschiedenen Angriffen gemacht werden, die dann typische Move-Kombinationen der jeweiligen Superstars auslösen. Dies gibt ein realistisches Matcherlebnis.

Ansonsten empfehle ich die Hilfen anzulassen am Anfang, damit ihr während der Matches alles erklärt bekommt. Wir haben es irgendwann dann im Freundeskreis ausgeschaltet, damit vor allem das Timing bei den Kontern nicht zu einfach ist. Das ist nur mit vielen Spielstunden wirklich sinnvoll, da das Kontersystem in diesem Jahr nicht nur auf eine Taste festgelegt ist und es auch intuitive Konter gibt. Das alles macht die Matches noch spannender und flüssiger.

DLC Content für WWE2k22 angekündigt

Ein großer WWE-Superstar und Hall of Famer fehlt in WWE2k22 und zwar ist dies Kurt Angle. Seit 2018 war er bei jedem Teil dabei, doch er hat sich offiziell für das anstehende Konkurrenzprodukt „The Wrestling Code“ engagieren lassen. Anders als beim hier vorgestellten Wrestling-Retrogame scheinen hier weitaus mehr Ambitionen vorhanden zu sein, so dass wir ein weiteres interessantes Wrestlingspiel erwarten können, welches sich dem Konkurrenzkampf stellen wird. Dieser Grund wird in einigen Quellen als Ursache für sein Fehlen angegeben, aber andere Quelle dementieren dieses Gerücht. Insgesamt wird es wohl fünf DLC-Packs geben, in denen unter anderem Yokozuna, Rob van Dam, Mr. T und Musiker Machine Gun Kelly vorhanden sein werden.

Wir können auch davon ausgehen, dass die Vorbesteller-Boni der Versionen „Digital Deluxe“ und „nWo 4-Life Edition“ es ebenfalls schnell im Online-Shop von WWE2k22 geben wird. Es gibt eine Grafik für den Season Pass und hier werden Cactus Jack, LA Knight, Stacy Keibler, Rob Van Dam und Yokozuna angekündigt.

Aktuell fehlt auch eine Ronda Rousey in WWE2k22 und da diese bei Wrestlemania wahrscheinlich auf Charlotte Flair treffen wird, wäre es doch schade, wenn die Fans nur wenige Wochen nach Erscheinung des Games nicht die aktuelle Wrestlemania 38-Card nachspielen könnten. Hier muss genau so nachgearbeitet werden, wie bei der Veröffentlichung der ersten neuen WWE-Panini-Sticker, die ebenfalls pünktlich zu Wrestlemania 38 erscheinen sollten.

Viele entlassene WWE-Superstars sind im Spiel

Viele Käufer von WWE2k22 freuen sich auf die erstellten Superstars, Titel und Arenen im Stil der AEW. Ohnehin sind einige Wrestler in dem Spiel, die bereits bei AEW unter Vertrag stehen, aber die anderen Superstars aus dem AEW Roster werden schnell von der Community erstellt und zum Download angeboten. Insgesamt 34 bereits entlassene Wrestler haben es auf das Spiel geschafft. Kleiner Fun Fact: Das Roster des allerersten Spiels aus der Reihe bestand aus 36 Superstars. Da hat sich eine Menge getan.

AEW-Content für WWE2k22

Das Spiel bietet auch in diesem Jahr viele Möglichkeiten sich seine Wrestlingwelt selbst zu erstellen. Eigene Grafiken können hochgeladen, die es vereinfachen die Titel, Arenen und Superstars anderer Ligen nachzubauen. Ich war noch nie ein Fan von selbstgemachten Wrestlern und Arenen, aber einige Titel habe ich mir regelmäßig runtergeladen. Für meinen Spielspaß brauche ich keine zusätzlichen Superstars, die meistens doch ein paar Macken haben, sondern konzentriere mich auf die bereits enthaltenen Charaktere.

Die AEW arbeitet aktuell an einem eigenen Wrestling-Game und hier bleibt es abzuwarten, ob die junge Promotion mit dem neuen Team die Entwicklung von 2k übertreffen kann. Da diese aber endlich den gewaltigen Sprung nach vorne gemacht haben, glaube ich, dass hier auf viele Jahre ein neuer unerreichbarer Meilenstein gesetzt wurde.

Ich würde mir nichts lieber wünschen als wenn die WWE2k-Reihe auf jährliche Vollpreisspiele verzichtet und stattdessen mehr DLC-Pakete, neue Inhalte und weitere Features zur Verfügung stellt, um das Spiel nach und nach besser zu machen. Ich denke hier gibt es auf vielen Ebenen noch Möglichkeiten und es würde den Druck nehmen, jedes Jahr neue Features für das Vollpreisspiel entwickeln zu müssen, die aber dann bereits beliebte Modi ersetzen oder negativ verändern.

Mein Fazit zu WWE2k22

WWE2k22 hat den gewünschten Entwicklungssprung vollzogen, der seit vielen Jahren längst überfällig war. Bekannte Glitches und Bugs sind Fehlanzeige, die Matches wirken wesentlich realistischer, flüssiger und intelligenter, die Spielmodi zeigen das offene Ohr für die Community und wir bekommen hier wirklich einiges geboten.

Die neue verbesserte Steuerung erzeugt automatisch eine neue Herausforderung für die erfahrenen Gamer. Ich freue mich immer, wenn ich mal ein Match gegen den Computer auf „Legendär“ verliere, da ich das Spiel seit dem ersten Teil spiele und die Matches gegen die CPU meistens keine Herausforderung mehr waren.

Karrieremodus, Showcase, MyFACTION, Universe Mode und der GM Mode versprechen einen außergewöhnlichen Langzeitspaß, der uns locker ein Jahr bei Laune halten wird. Ich habe mich direkt in den GM Mode gestürzt, habe den Showcase angefangen und habe mit meinem selbst erstellten Wrestler die Karriere begonnen. Je nach Lust und Laune switche ich bei WWE2k22 durch die Spielmodi. Früher habe ich fast nur den Universe Modus gezockt.

Das Spiel gibt es für alle Konsolen und in allen Varianten hier bei Amazon* oder für den Computer hier bei Steam. Es gibt übrigens keinen Unterschied bei WWE2k22 zwischen der Versionen für die Konsolen und die PC-Version. Die Qualität der Grafik hängt natürlich mit der Leistung eures Computers zusammen.

Wie ist eure Meinung zu WWE2k22? Seid ihr auch so begeistert wie die Community, die Streamer und Ich? Welche Features fehlen euch?

WWE2k22

ab 59,99 €
9.9

Spaß, Grafik, Matches

10.0/10

Langzeitmotivation

10.0/10

Roster

9.5/10

Entwicklungsschritt

10.0/10

Creation-Center

10.0/10

Pros

  • Viele neue und alte Spielmodi
  • Konzentration auf Offline-Spielspaß
  • Top-Grafik
  • Neue Steuerung
  • Durchweg positiver Gesamteindruck

Cons

  • Einige Superstars fehlen mir

Ein Gedanke zu “WWE2k22 – Die gelungene Wiedergutmachung?

  1. DLC-Pakete wurden soeben bestätigt mit Datum:

    Banzai Pack (26. April)
    Yokozuna
    Umaga
    Rikishi
    Omos
    Kacy Catanzaro

    Most Wanted Pack (17. Mai)

    Cactus Jack
    The Boogeyman
    Vader
    Ilja Dragunov
    Indi Hartwell

    Stand Back Pack (7. Juni)

    Hurricane Helms
    Stacy Keibler
    A-Kid
    Wes Lee
    Nash Carter

    Clowning Around Pack (28. Juni)

    Doink the Clown
    Ronda Rousey
    The British Bulldog
    Mr. T
    Doudrop
    Rick Boogs

    The Whole Dam Pack (19. Juli)

    Rob Van Dam
    Logan Paul
    Machine Gun Kelly
    LA Knight
    Xia Li
    Commander Azeez
    Sarray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.