Home / Rezepte und Küche / Kochen / Die Suppe Nicht Versalzen

Die Suppe Nicht Versalzen

Wahrscheinlich kennt jeder die Redensart „das Salz in der Suppe sein“. Sie drückt aus, dass etwas oder jemand wichtig, bereichernd oder unerlässlich ist. Im wahrsten Sinne des Wortes ist für uns das Salz beim Kochen nicht wegzudenken und jedes Gericht würde eine Spur langweiliger schmecken ohne die Prise Salz. Während früher Salz als „weißes Gold“ betitelt wurde da es unschätzbar wertvoll war und einigen Adligen hohen Reichtum verschaffte, ist es heute erschwinglich und ein fester Bestandteil jedes Supermarktangebots und jeder Küche.

Doch Salz ist nicht gleich Salz. Es gibt nicht nur diverse Herkunftsorte von Salz sondern auch verschiedene Körnung oder Zusammensetzungen. Eine besonders beliebte Form stellen Meersalz und Spezialitäten zum Kochen dar. Es wird gewonnen durch die Verdunstung von Meerwasser und zurück bleibt das Salz. Eines der edelsten Meersalze ist das Fleur de Sel, welches traditionell in Frankreich handgeerntet wird. Es zeichnet sich durch seine zarte Kristallisierung aus und steht so im Kontrast zu meist grobkörnigen, weniger knusprigen Meersalzen. Viele Spitzenköche schwören deshalb auf dieses Tafelsalz.

Meersalz ist gesünder

Meersalz ist zudem sehr wichtig für den menschlichen Körper, da es wesentliche Mineralien wie Kalium, Calcium und Magnesium und Spurenelemente, wie zum Beispiel Jod enthält, die in raffiniertem Salz in deutlich geringerem Maße vorhanden sind. Dem industriell hergestellten Speisesalz werden wichtige Mineralien entzogen und es besteht zu einem größeren Prozentsatz aus Natriumchlorid, welches in zu großen Mengen ungesund für den menschlichen Körper ist. Deshalb greifen immer mehr Menschen heutzutage zum natürlichen und gesünderen Meersalz.

Man findet Meersalz nicht nur in teuren Lebensmittelläden. Stattdessen gibt es eine wachsende Anzahl von Verbrauchern, die naturbelassenes Salz online kaufen, da das Angebot stetig steigt und die Variationen von Preisen, Salzarten und Mengen vielzählig sind. Der Käufer profitiert zunächst von schnellen Lieferzeiten. Außerdem genießt er den Vorteil einer breiten Spanne qualitativ hochwertiger Produkte. Diese sind mit entsprechend wichtigen Informationen zu der Verarbeitung und Qualität des Produkts versehen, wodurch die Vielfalt an Auswahlmöglichkeiten erhöht wird.

Naturbelassene Salze können unter Umständen gegenüber den industriel hergestellten Varianten bei Unverträglichkeiten Vorteile bieten. Die Vorteile für den Körper lassen sich beispielsweise auch an der wohltuenden Wirkung von Kurorten erkennen, die nicht umsonst in großer Zahl in Meeresnähe angesiedelt sind.

Bildquelle: pixabayuser JanneG

About Robin Weber

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.