Home / Allgemeines / Gone Girl – Das perfekte Opfer
Gone Girl - Das perfekte Opfer
Gone Girl

Gone Girl – Das perfekte Opfer

Der Top-Bestseller Gone Girl der amerikanischen Autorin Gillian Flynn, der sich weltweit über 10 Millionen mal verkauft hat, wurde von David Fincher verfilmt. Der mit Ben Affleck, Rosamund Pike und Neil Patrick Harris prominent bestetzte Film glänzt durch seine überaus spannende und eindringliche Erzählweise. Das Psychogramm eines unglücklichen Ehepaares dürfte dabei nur die wenigsten kalt lassen. Die Fragen danach, wie gut wir unseren Partner oder Gegenüber eigentlich kennen, lässt einen nicht mehr los. In dem mit 2 1/2 Stunden alles andere als kurz geratenen Thriller kommt zu keinem Zeitpunkt so etwas wie Langeweile auf. Weitere Informationen zu dem Film gibt es auf der offiziellen Seite.

Gone Girl – Opfer und Täter

Nick und Amy führen nach Außen eine perfekte Ehe. Doch es kriselt gewaltig. Die Großstädterin Amy muss aufgrund der Krankheit von Nicks Mutter mit ihrem Ehemann das geliebte New York verlassen und in einen Vorort in Missouri ziehen. Auch der Wunsch nach einem Baby bleibt ihr verwährt und so staut sich bei ‚Amazing‘ Amy einiges an. Sie ist der Ansicht, dass Nick ihr Leben ruiniert hat und rächt sich mit einem perfiden Plan. An ihrem fünften Hochzeitstag fingiert Amy ihr Verschwinden, welches sie durch offensichtlich und geschickt platzierte Hinweise und Spuren Nick in die Schuhe schieben möchte. Es beginnt eine groß angelegte Suchaktion und die Medien stürzen sich auf den zunächst hilflos und liebend wirkenden Ehemann. Erst nach und nach entpuppt sich Nick aber als gar nicht so unschuldig, wie zunächst angenommen. Die Grenzen zwischen Opfer- und Täterrolle verwischen immer wieder. Die Medien und die Öffentlichkeit ändern ihre Meinung ständig und so wird aus der verzweifelten Suche ein Spießrutenlauf für den Ehemann. Dieser versucht von Anfang an seine Unschuld zu beweisen versucht Amy ausfindig zu machen.

Das Buch Gone Girl – Das perfekte Opfer jetzt bei amazon kaufen!

Thriller und Satire

Der als Suspense-Thriller angelegte Film glänzt zwischenzeitlich immer wieder als Satire. Die Medienlandschaft wird ebenso gnadenlos und bitter-süß beschrieben und überspitzt dargestellt wie das Eheleben der beiden Hauptcharaktere. Die Schnitzeljagd und die Plot-Twists wissen jederzeit zu überraschen und zu unterhalten. Man ist sich bis zum Ende des Films eigentlich nicht hundertprozentig sicher, wer eigentlich Täter und wer Opfer ist. Der Film ist viel mehr, als nur ein Blick in die Abgründe der menschlichen Seele und in die Schattenseiten des Zusammenlebens.

Blu-Ray von Gone Girl – Das perfekte Opfer jetzt bei amazon vorbestellen!

About Steffen

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*