Home / Allgemeines / Wie altersgerecht und barrierefrei ist der Berliner Hauptbahnhof?

Wie altersgerecht und barrierefrei ist der Berliner Hauptbahnhof?

Sponsored Post | Werbung

Wir sind auf ein Video aufmerksam gemacht worden, welches die DB auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht hat. Dabei geht es um eine Challenge, die aufzeigen soll, ob sich ein Mensch in dem fortgeschrittenen Alter von 80 Jahren am Berliner Hauptbahnhof zurechtfindet. Diese Herausforderung meistert Reporter Hannes Holtermann in einen Alterssimulationsanzug und verbringt einen Tag an dem Bahnhof. Der Anzug wird dazu genutzt, damit jüngeres Personal sich in die Lage älterer Menschen versetzen können, um die andere Sicht zu verstehen. Die Aufgabe war, dass der Zug nach Hamburg innerhalb von 20 Minuten erreicht werden sollte.

Welche Herausforderungen gibt es an einem Bahnhof?

Der Anfang macht ein barrierefreier Zugang in den Bahnhof, denn Treppen können für ältere Menschen bereits ein Hindernis sein. Nachdem der Bahnhof betreten wurde ist der Aufgang zu den Gleisen ein wichtiger Bestandteil, denn fehlende Aufzüge und defekte Rolltreppen erschweren den unbeschwerten Zugang zu den Gleisen. Auch die Fahrkartenautomaten müssen so konzipiert sein, so dass Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit und Feinmotorik die richtigen Fahrkarten kaufen können. Die Sitzmöglichkeiten an den Gleisen müssen in einer angemessenen Höhe gebaut werden, so dass schwächere Menschen sowohl in als auch aus den Sitzen kommen. Die Anzeigetafel in den Bahnhöfen müssen übersichtlich und in ausreichend großer Schrift geschrieben sein.

Das Info-Zentrum ist eine wichtige Zentrale für alle Bahnreisenden, denn dort müssen Fachkräfte alle Fragen rund um den Bahnhof und den Bahnverkehr beantworten. Anschlüsse müssen bekommen werden und Züge dürfen nicht verpasst werden, so dass die Infrastruktur und die Organisation dieser Zentrale professionell durchgeplant sein muss.

Das Video mit der Challenge

Schaut euch die spannende Challenge an, um zu verstehen wie ältere Menschen sich an einem großen Bahnhof wie dem Berliner Hauptbahnhof fühlen. Dieser Anzug wird in Schulungen der Deutschen Bahn benutzt, um das Personal zu sensibilisieren. Doch auch jüngere Menschen allgemein sollten sich das Video anschauen, um den Sinn für die Hilfsbereitschaft zu fördern. Wenn Sie älteren Personen helfen können, dann machen sie dies doch. Ich persönlich finde das Video sehr aufschlussreich. Anfangs fand ich es komisch, dass kein alter Mensch begleitet wurde, doch gerade weil sich ein junger Mann mit den Beschwerden des Alters rumschlagen musste, hat dieses Video eine viel größere Aussagekraft. Mehr Challenges gibt es auf der Webseite der Deutschen Bahn.

About Burkhard Asmuth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*