Home / Allgemeines / Pfingst Open Air Werden 2015 – #POAW2015

Pfingst Open Air Werden 2015 – #POAW2015

Wie jedes Jahr an Pfingsten, war es auch am Pfingstmontag 2015 wieder soweit: Das Festival-Gelände im Löwental öffnete ein weiteres Mal seine Tore für das Pfingst Open Air Werden. Und das, nachdem das umsonst und draußen-Festival im letzten Jahr durch Sturmtief Ela abrupt beendet wurde und eine Finanzierung lange Zeit nicht klar war.

Pfingst Open Air Werden – Festival in Essen

Wie durch ein Wunder und dank der großartigen Unterstützung der Hilfskräfte, blieben beim POAW2014 alle Zuschauer unverletzt und das Gelände konnte rechtzeitig geräumt werden. Nicht nur aufgrund dieser Tatsache war es schwer ein passendes Sicherheitskonzept für das POAW2015 zusammenzustellen. Die Finanzierung des vom Jugendamt und dem Rockförderverein Essen organisierten Festivals stand ebenfalls lange in den Sternen. Umso froher waren die Veranstalter und die treuen Besucher, als das Festival für 2015 bestätigt wurde und die ersten Künstler und Bands für das Line-Up gefunden und vorgestellt werden konnten. Wie in jedem Jahr bewies das Booking ein extrem gutes Händchen für die Zusammenstellung des Programms.

Line-Up beim POAW2015

Mit den Headlinern der Rap-Kombo Genetikk aus Saarbrücken, den Punkrock-Veteranen von Turbostaat, der Hamburger Sängerin Leslie Clio sowie der Rockband Adam Angst war das Line-Up hochkarätig bestückt. Blaudzun, The Tidal Sleep, Samotta, Tony Gorilla und Roxopolis komplettierten das Programm auf der Mainstage, während auf der Elektronischen Wiese andere Kläne angeschlagen wurden. Mit der guten Mischung aus Indie, Hardcore, (Punk)-Rock, Pop und Hip-Hop trafen die Veranstalter den Nerv der vielen tausend Besucher. Bereits gegen 17:00 Uhr musste die Veranstaltungsleitung den Einlass-Stop verkünden, sodass Neuankömmlinge leider kein Zugang zum Gelände mehr gewährt werden konnte. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt war das Festival-Gelände mit rund 13.000 Zuschauern voll belegt und viele mussten unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antreten. Ein klares Zeichen für die Qualität des Festivals und des Line-Ups.

POAW-Aftershow-Party in der Weststadthalle

POAW-Aftershow-Party in der Weststadthalle

Im Anschluss an das Festival fand die offizielle Aftershow-Party in der Essener Weststadthalle statt. Bei einem Crystal Fighters DJ-Set konnten die Feierlustigen, die nach dem Pfingst Open Air noch nicht genug hatten, zu Elektro-Beats in der vollen Halle tanzen. Unter dem Motto „umsonst und drinnen“ folgten zahlreiche Festival-Besucher dem Aufruf zum Weiterfeiern. Die Veranstaltung

About Steffen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*