Home / Allgemeines / „Doctor Sleep“ – Bisherige Rezensionen versprechen Gutes!

„Doctor Sleep“ – Bisherige Rezensionen versprechen Gutes!

Am 21. November startet endlich die Stephen-King-Verfilmung „Doctor Sleep“ in den deutschen Kinos. In den Vereinigten Staaten wurde dieser schon am 8 November veröffentlicht und hat positives Feedback erhalten. Doch worum geht es in dem Film und was wird Sie erwarten?

Was wird Sie bei „Doctor Sleep“ erwarten?

Der Film ist das Sequel des Klassikers „The Shining“ von 1980, in dem der Schauspieler Jack Nicholson als wahnsinniger Familienvater Torrance Filmgeschichte schrieb. Beide Filme basieren auf den gleichnamigen Romanen von dem US-amerikanischen Schriftsteller Stephen King, die 1977 und 2013 veröffentlicht wurden. Die Fortsetzung „Doctor Sleep“, handelt von dem erwachsenen Danny Torrance (Ewan McGregor). Dieser musste als Kind miterleben, wie sein Vater sowohl ihn als auch seine Mutter umbringen wollte. Durch die damaligen Ereignisse im Overlook Hotel ist Danny noch immer schwer traumatisiert und hat immer wieder beängstigende Flashbacks.

„Shining“ ist die hellseherische Fähigkeit, die er schon damals besaß und diese sich nun mit geballter Kraft bei ihm zurückmeldet. Auslöser ist eine Begegnung mit dem kleinen Mädchen Abra Stone (Kyliegh Curran), das dieselben Fähigkeiten besitzt. Das kleine Mädchen wird von einer mysteriösen Sekte gejagt, die sich von dem Shining von Kindern ernährt, um ewig zu leben. Danny muss sich jetzt gezwungenermaßen den Geistern seiner Vergangenheit stellen, um der Sektenführerin Rose „The Hat“ (Rebecca Ferguson) die Stirn zu bieten.

Behind The Scenes Doctor Sleep

Behind The Scenes in „Doctor Sleep“. Quelle: WARNER BROS

Warum kommt der Film in Amerika so gut an?

In den Vereinigten Staaten erschien der Film schon am 8 November. Da stellen Sie sich natürlich die Frage, wie die Kritiken und Meinungen ausgefallen sind. Auf der Seite rottentomatoes.com können Sie erkennen, wie gut der Film bei den Zuschauern angekommen ist. Der Tomatometer beträgt aktuell 76%, was für die Gesamtbewertung der Kritiker steht. Dazu gibt es auch noch den sogenannten „Audience Score“, der für die Publikumsbewertung steht. Dieser ist sehr positiv ausgefallen, da sie momentan glatte 90% beträgt.

Die Kritikerin Amy Nicholson respektiert, dass der Film ihrer Meinung nach versucht hat, das Gefühl zu übermitteln ein eigenständiger Film und nicht nur bloß die Fortsetzung von „The Shining“ zu sein.

Der Benutzer Alec B hat zu dem Film geschrieben „A strange, if still very enjoyable movie“ 1, was übersetzt bedeutet „Ein seltsamer, wenn auch noch sehr unterhaltsamer Film“.

Der Benutzer mBolton schrieb „worthy sequel to its predecessor that doesn’t try to mimic Stanley Kubrick’s movie and style. very entertaining“2. Übersetzt bedeutet diese „Eine würdige Fortsetzung seines Vorgängers, die nicht versucht, Stanley Kubricks Film und Stil zu imitieren. Sehr unterhaltsam“.

Behind The Scenes und mehr!

Durch den Mediapass hatten wir die Möglichkeit exklusive Bilder für Sie zusammenzutragen. Dadurch können wir Ihnen tiefere Einblicke in das Team, was hinter der Produktion steht und den einzelnen Darstellern hinter den Kulissen zeigen! Dabei handelt es sich um Bilder mit den Hauptdarstellern des Filmes, Behind The Scenes, Backstage-Bilder und mehr.

Danny Torrance untersucht die Handarbeit seines Vaters in "Doctor Sleep".

Danny Torrance untersucht die Handarbeit seines Vaters in „Doctor Sleep“. Quelle: WARNER BROS

1 https://www.rottentomatoes.com/m/doctor_sleep#contentReviews Alec B. Nov 01, 2019.

2https://www.rottentomatoes.com/m/doctor_sleep/reviews?type=user mBolton Nov 18, 2019.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.