Home / Events / Vorsicht vor KO-Tropfen

Vorsicht vor KO-Tropfen

Werbung | Anzeige

Gerade in der Ferienzeit in Deutschland ist der Terminkalender voll mit Events, Festivals und Partys. Gerade in der Zeit sind aber auch die bösen Menschen unterwegs, die mit Hilfe von KO-Tropfen den Frauen grausame Dinge antun. Es kann nicht oft genug gesagt werden, aber auf Veranstaltungen mit vielen Menschen sollten alle auf ihre Getränke aufpassen. Ein kurzes Selfie mit Freunden, ein nettes Gespräch unter vier Augen, ein unbeobachtetes Glas während man selbst auf der Tanzfläche abzappelt und schon kann es geschehen. Ein geübter Handgriff und ihr habt die berüchtigten KO-Tropfen im Glas, welche euch nach kurzer Zeit ausknocken können.

Vergewaltigungsdrogen für Sexualdelikte

KO-Tropfen, oder auch Vergewaltigungsdrogen genannt, betäuben ihr Opfer und machen es wehrlos gegenüber Diebstählen oder eben sexuellen Handlungen. Mit einer prominent besetzen Kampagne macht der Verein Weisser Ring auf diese Gefahr aufmerksam. Gemeinsam mit Tom Wlaschiha, bekannt aus der erfolgreichen TV-Serie Game of Thrones, wurde folgendes Aufklärungsvideo produziert, welches die schnelle Gefahr durch KO-Tropfen eindrucksvoll zeigt. Frauen und Männer können und werden Opfer von KO-Tropfen. Bei Frauen kommt es oft zu Sexualdelikten und bei Männern zu Raubdelikten.

So schützt ihr euch gegen KO-Tropfen

Zum einen hilft es natürlich, wenn ihr eure Getränke bewacht und diese am besten zuhält. In vielen Discotheken gibt es Flaschenbiere zu kaufen, welche zwar etwas teurer sind als Fassbier, aber dessen Öffnung oben am Flaschenhals mit nur einem Finger verschlossen werden kann. Solltet ihr in einer Gruppe öfters unterwegs sein, dann klärt eure Freunde, vielleicht sogar mit diesem Video, über die Gefahr auf und behaltet euch gegenseitig im Auge. Sollte einem Freund oder einer Freundin etwas mulmig sein, dann müssen nicht zwingend KO-Tropfen im Spiel sein, aber begleitet denjenigen doch an die frische Luft oder auf die Toilette. Lasst diesen Freund aber unter keinen Umständen alleine!

Solltet ihr doch alleine mit diesem mulmigen Gefühl sein, dann wendet euch an das Personal und erzählt von euren Bedenken. Sprecht andere Gruppen an und sucht euch Hilfe, bevor ihr alleine mit dem Verursacher seid und dann jede Hilfe vielleicht zu spät kommt.

Das macht „WEISSER RING“

Der Verein hilft Kriminalitätsopfern und engagiert sich mit sogenannten Opferhelfern für diese Menschen. Ob Telefongespräche, Krankenhausbesuche, Hilfe beim Umgang mit Behörden oder Begleitung bei Terminen mit der Polizei, der Verein „WEISSER RING“ steht Ihnen nach einer grausamen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Opfer eines Kriminalitätsdeliktes geworden sind und sich alleine, schutzlos oder wehrlos fühlen, dann wenden Sie sich an die geschulten und erfahrenen Mitglieder. Auch in der Prävention hilft Ihnen dieser Verein, also wenn Sie einen Verdacht haben, Angst haben oder sich vor etwas aktuell fürchten, dann suchen Sie sich professionelle Unterstützung und Hilfe.

Unter der 116 006 können Sie sich bundesweit an das Opfer-Telefon wenden, wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind und Hilfe suchen.

About Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.